TikTok auf Platz eins der Downloads – Macht RTL jetzt Netflix Konkurrenz?  Reddit durch unerwartetes Angebot 10 Milliarden US-Dollar wert – Der gutmütigste Hacker der Welt – Amazon zahlt für defekte Produkte von Drittanbietern – Happy Birthday, IBM!

TikTok auf Platz eins der Downloads

Das Online-Netzwerk TikTok hat es geschafft, Facebook vom Thron zu stoßen: Die chinesische Smartphone-App ist die am häufigsten heruntergeladene Anwendung des vergangenen Jahres. Das teilte die Marktanalysefirma App Annie mit. Damit übertrumpfte TikTok die Facebook-Nachrichtendienste Messenger und WhatsApp. 2019 hatte TikTok bei den weltweiten Downloads noch auf Rang vier gelegen. Bemerkenswert ist dieser Aufstieg auch, weil TikTok im vergangenen Jahr massive Probleme mit der US-Regierung hatte, die versuchte, die App aus Gründen der nationalen Sicherheit vom US-Markt zu verbannen.[tagesschau]

Macht RTL jetzt Netflix Konkurrenz?

RTL hat die Übernahme eines Großteils von Gruner + Jahr angekündigt und will damit den internationalen Streaming-Anbietern den Kampf ansagen. Somit gehören künftig auch bekannte Magazine wie „Stern“, „Brigitte“ oder „GEO“ zu RTL, das sich dadurch erhofft, den Druck auf internationale Streamingdienste erhöhen zu können und künftig stärker und besser aufgebaut zu sein. Medienökonom Frank Lobig glaubt, dass dies ein wichtiger Schritt ist um sich stärker am Markt aufzustellen und Kräfte bündeln kann, ohne die publizistische Vielfalt zu gefährden. Jedoch gibt es nicht nur Befürworter dieser Übernahme - insbesondere die Mitarbeiter von G+J haben Bedenken, ob die Übernahme der richtige Schritt ist. [Deutschlandfunk]

Reddit durch unerwartetes Angebot 10 Milliarden US-Dollar wert

Von 6 Millionen auf 10 Milliarden US-Dollar innerhalb eines Jahres – die Bewertung der Foren-Plattform Reddit steigerte sich rasant seit Jahresbeginn. Diese positive Entwicklung kam jedoch unerwartet. Nach schon erfolgter Finanzierungsrunde zu Beginn des Jahres, lockte Fidelity Investments das Unternehmen ganz nach „Der Pate“-Manier mit einem unschlagbaren Angebot von bis zu 700 Millionen US-Dollar, so Reddit-CEO und Co-founder Steve Huffmann. Mit dem Geld will Reddit seine Nutzerfreundlichkeit verbessern und sich international vergrößern. Zudem sagt das Unternehmen Intoleranz den Kampf an: Ein Teil der Finanzierungssumme soll für das Aufspüren und Beseitigen problematischer Subreddits verwendet werden, die Hassbeiträge und -kommentare im Netz verbreiten. Eine mögliche große Investition steht noch in den Sternen: Reddit liebäugelt seit längerer Zeit mit einem US-Börsengang, hat dafür jedoch noch keinen genauen Zeitplan bestimmt. [t3n]

Der gutmütigste Hacker der Welt: Teile gestohlener Kryptowährung wieder zurückgegeben

Wer hätte damit gerechnet? Nachdem ein Hacker vor einigen Tagen über die Plattform Poly Network Kryptowährung im Wert von 600 Millionen Dollar gestohlen hatte, sind nun Teile der gestohlenen Tokens wieder zurückgegeben worden. Insgesamt seien Einlagen für rund 260 Millionen Dollar wieder auf den Konten der rechtmäßigen Besitzer eingegangen, so die Betreiber der Plattform. Der Hacker selbst ließ über Twitter verlauten, er habe ohnehin keinerlei Interesse an dem Geld gehabt und wolle lediglich auf Schwachstellen im technischen Protokoll von Poly Network hinweisen. Ob die Plattform aus ihren Fehlern gelernt hat und was mit dem Rest des gestohlenen Geldes geschieht, bleibt nun wohl zunächst abzuwarten. [Zeit]

Amazon zahlt für defekte Produkte von Drittanbietern

Neuer Toaster auf Amazon bestellt und das blöde Ding geht bei der ersten Nutzung in Flammen auf? Dafür kann Amazon ab dem 1. September in den USA - und bald auch in weiteren Ländern - zur Verantwortung gezogen werden, selbst wenn das Produkt von einem Drittanbieter stammt und Amazon „nur“ das Fulfillment übernimmt. Auslöser für dieses neue Verantwortungsgefühl ist die Bundesbehörde US Consumer Product Safety Commission, die verlangt, dass Amazon für Produkte haftet, bei denen die Gefahr „schwerer Verletzungen oder des Todes“ ausgeht. Sachschäden belaufen sich in der Regel auf einen Wert von bis zu 1.000 US-Dollar. [Golem]

Happy Birthday, IBM!

In dieser Woche feierte IBM einen runden Geburtstag: Vor 40 Jahren brachte der Hardwareentwickler den IBM 5150 auf den Markt – seinen ersten massentauglichen PC. Dabei war der schreibmaschinengroße Computer dem Apple II leistungsmäßig weit unterlegen. Zwei Alleinstellungsmerkmale verhalfen IBM, die aufgrund ihrer Mainframe-Expertise als zuverlässig und seriös galten, zum Erfolg beim Tech-affinen Publikum: Zum einen öffneten sie die IBM-Architektur für den Nachbau. Zum anderen konnte der 5150 Textverarbeitung und Tabellenkalkulation – letzteres Programm war in der Lage, komplexere Rechenmodelle als der Apple II auszuführen. Damit traf IBM wohl einen Nerv in der Gesellschaft. [tagesschau]

Viele Grüße aus der Redaktion

Freya, Lara, Linda, Marius, Patricia, Saskia und Carl