Alibaba und das rätselhafte Verschwinden einer der 18 Gründer – Hans Böckler gefällt das: Betriebsratsgründung bei Google Besser spät als nie: Social Media Konten von Donald Trump gesperrt – Der überwältigende Erfolg des E-Commerce in 2020 – E-Scooter: Gefahr auf 2 Rollen – Finales, endgültiges aus für Adobe Flash (für immer)

Alibaba und das rätselhafte Verschwinden von Jack Ma

Es liest sich mehr wie ein Krimi als ein Märchen: Seit Wochen fehlt von Jack Ma – Mitbegründer von Alibaba und reichster Mann Chinas – jede Spur. Der bis dahin in der Öffentlichkeit und auf Twitter sehr präsente Unternehmer zeigte sich während eines Finanzforums in Shanghai kritisch gegenüber dem chinesischen Finanzsystem und der strengen Regulierungen. Daraufhin rückte nicht nur Alibaba in das Visier des Kartellamts: Präsident Xi Jinping soll sich persönlich dafür eingesetzt haben, dass der bevorstehende (weltgrößte) Börsengang von Jack Mas Ant Group vorerst auf Eis gelegt wird. Seit Kurzem liegt dem CNBC die (vermeintliche) Aussage eines „Vertrauten“ vor, die besagt, dass sich Jack Ma freiwillig zurückgezogen hat.[t3n, t3n]

Hans Böckler gefällt das: Betriebsratsgründung bei Google

Das Silicon Valley ist eigentlich für technologische Innovationen bekannt. Nun aber klingt es nach sozialen Unruhen aus dem Tal der Tech-Giganten. 200 Google-Mitarbeiter haben nach langen geheimen Vorbereitungen verkündet, eine Gewerkschaft zu gründen – die Alphabet Workers Union. Es soll vor allem um strukturelle Veränderung und die Gleichberechtigung von Minderheiten gehen, denn dafür werden Google und andere Tech-Unternehmen regelmäßig kritisiert. Gewerkschaften in den USA sind eine Seltenheit, umso außergewöhnlicher ist die Gründung der AWU. Mal schauen, wer sich davon inspiriert fühlt. [Welt, Handelsblatt]

Besser spät als nie: Social Media Konten von Donald Trump gesperrt

Nachdem schrecklichen Angriff auf das Capitol, den Präsident Donald Trump unfraglich zu verantworten hat, hat sich die Plattformen Facebook nun endlich dazu entschieden die Accounts des Noch-Präsidenten mindestens bis zum Ende seiner Amtszeit zu sperren. Nachdem wir solange die Gedankengänge Trumps, die er via Social Media verbreitete, ertragen mussten, gab Marc Zuckerberg nun an, dass die Nutzung der Plattform für einen Aufruf zur einem gewalttätigen Aufstand gegen die demokratisch gewählte Regierung nun ausschlaggebend für die Sperrung des Accounts gewesen sei. Twitter sperrte Trumps Account zumindest für einige Stunden und entfernte Posts.[Heise, n-tv]

Der überwältigende Erfolg des E-Commerce in 2020

In Deutschland haben das Weihnachtsgeschäft und der Lockdown den Online-Handel im vierten Quartal 2020 nochmal ordentlich angekurbelt. Vor allem der Umsatz mit Lebensmitteln ist extrem gestiegen: Bei Edeka und Rewe fielen die Online-Umsätze ihrer Lieferdienste laut des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel (bevh) um fast 24% höher aus, als im Vorjahr. Aber auch der Drogeriebereich konnte ein Plus von knapp 47% verzeichnen. Die beiden Online-Shops Otto.de und Zalando berichteten von einem Rekord-Weihnachtsgeschäft, während die Essenslieferanten Delivery Hero und HelloFresh zu den neuen Stars am deutschen Aktienmarkt aufstiegen. Der nicht wirklich überraschende Hauptprofiteur der Corona-Pandemie bleibt jedoch Online-Händler Amazon. Für das vierte Quartal erwartete Amazon Rekorderlöse zwischen 112 und 121 Milliarden Dollar, was ein Wachstum gegenüber 2019 von bis zu 38 Prozent wäre. [tagesschau]

E-Scooter: Gefahr auf 2 Rollen

E-Scooter erfreuen sich immer mehr Beliebtheit und sind zunehmend ein gern genutztes Fortbewegungsmittel. Jedoch sind die beliebten Scooter nicht ganz ungefährlich, je mehr sie genutzt werden desto mehr Unfälle passieren damit. Klingt logisch oder? – Ist es auch. Das statistische Bundesamt hat veröffentlicht, dass in den ersten drei Quartalen in 2020 insgesamt 1.570 Menschen bei Unfällen mit den kleinen Flitzern verletzt oder getötet wurden. Laut Studie sind dabei sieben Menschen verstorben, 269 Menschen wurden schwerstverletzt und 1.069 Menschen haben leichte Verletzungen davongetragen. Im Vergleich: bis September 2020 wurden insgesamt 73.293 Unfälle mit Radfahrern gemeldet wovon 351 tödlich endeten. [t3n]

Finales, endgültiges aus für Adobe Flash (für immer)

Wie oft wurde dieses Ende schon angekündigt: Adobe stellt Flash dieses Mal wirklich final zum 31.12.2020 ein. Schrecken der IT, Malware-Einfallstor der letzten 20 Jahre und Grund für langsame ladende Websites – es lässt sich einiges Negatives über Flash sagen. Doch ohne Flash hätten es viele heutige Standards wie Videostreaming (YouTube stellte 2015 auf HTML5 um) und Browsergames (Moorhuhn!) in ihrer Form nicht gegeben. Großer Verlierer: Das Facebook-Spiel Farmville, das als einsamer Ritter bis zum Ende auf Flash setzte und nun eingestellt wurde.[t3n]

Viele Grüße aus der Redaktion

 Emma, Freya, Lara, Linda, Patricia und Carl