Haben Sie auch so ein in die Jahre gekommenes Auto von dem Sie sich nicht trennen wollen? Irgendwie gehört es ja dazu, oder? Und es „guckt“ ja auch so freundlich… Menschen tendieren schon immer dazu, Tieren oder Gegenständen menschliche Eigenschaften zuzuschreiben (Anthropomorphismus). Was aber, wenn Dinge anfangen, sich wirklich wie Menschen zu benehmen? Für uns noch Zukunftsmusik, für unsere Kinder wird das Realität sein. Im Report „Generation Alpha – die Konsumenten der Zukunft“ hat WIRED Consulting für uns untersucht, wie Technologie unsere Kinder prägen wird. Hier steht der Bericht zum Download bereit. 

Die Vorboten der allgegenwärtigen Technologie sind bereits da – Alexa, Siri, Cortana und Nina breiten sich in unseren Wohnzimmern, Autos und Smartphones aus und gewöhnen uns an eine ganz neue Art und Weise, mit Technik zu interagieren. Noch sind die „smarten Assistenten“ relativ dumm. Sie lernen jedoch mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit. Meine Lieblingseinführung zum Thema Künstliche Intelligenz verwendet zwei simple Charts, um diese zu visualisieren.

Da sind wir heute:

Und schon morgen könnte es uns so gehen:

Unsere Kinder – Generation Alpha beschreibt die Jahrgänge 2010+ – werden in eine intelligente Technikwelt hineingeboren. Für uns war Knight Rider Science-Fiction, für sie dürfte der olle K.I.T.T. mit seinem einfachen Interface wohl etwas angestaubt wirken. Wir träumten vom Holodeck, sie werden darin Klassenausflüge nach Hawaii oder Rom machen, jede Woche. Und wer weiß, was unsere Kinder mit Technik noch alles machen werden können.

Die Frage, die WIRED Consulting und uns beschäftigte: Was macht Technik mit unseren Kindern? Technik, die so allgegenwärtig und intelligent sein wird? Verändert sie ihr Verhalten, ihre Einstellungen und Eigenschaften? Ja, das wird sie. Schon immer hat sich die Menschheit ihrer Umwelt angepasst, auch körperlich und kognitiv. Der Report zur Generation Alpha zitiert empirische Untersuchungen ebenso wie Vordenker aus allen Bereichen – Professoren der Gehirnplastizitätsforschung, Entwickler digitaler Spiele, Forscherteams renommierter Unis und viele mehr.

Hotwire hat als Kommunikationsberatung Ratschläge beigesteuert, wie die Marketer der Zukunft die neue Generation am besten adressieren können. Und, wie soll man es unserer Branche möglichst schonend beibringen… wir müssen so viel besser werden.

Technologie wird überall sein. D.h. wir werden überall und zu jeder Zeit die Möglichkeit haben, unsere Botschaften loszuwerden. Wenn wir das aber so unsensibel tun wie bisher, haben wir schon verloren. Wir werden – auch daten- und KI-gestützt – ein Gespür für den optimalen Moment der individuellen Ansprache entwickeln müssen, sodass sich unsere Interventionen nie wie Störungen anfühlen, sondern wie Hilfestellungen, relevante Unterstützung, Mehrwert.

Mehr will ich an dieser Stelle nicht vorwegnehmen. Der vollständige Report kann auf dieser Website heruntergeladen werden. Ganz viel Spaß beim Lesen!