Blättert man einige Exemplare von Marketing-Publikationen der letzten Jahre durch (ja - Print gibt es noch!), fallen einem viele Begriffe immer wieder ins Auge. Buzzwords und Trends noch und nöcher.

Aber was wird denn daraus? Wie lange brauchen Trends und Buzzwords, um im Alltag anzukommen?

Die t3n hat in diesem Artikel einige spannende Entwicklungen der diesjährigen dmexco zusammengefasst, die letzte Woche in Köln stattgefunden hat. 

Einige davon lassen sich ganz klar in die Kategorie "Vom Buzzword zur Anwendung" einordnen: 

- Cross-Channel scheint in den Köpfen nun endlich fest verankert zu sein. Worüber wir schon seit Jahren Fachartikel für Kunden schreiben, gibt es nun auch in echt: Das zeigten einige der (deutschen) Cases, die auf der dmexco gezeigt wurden. 

- Big Data: Der Job des Datenanalysten ist ebenfalls offensichtlich angekommen. Obwohl ja kaum jemand die Bedeutung von Daten je bezweifelt hat, wurde doch lange nach Use Cases für die intelligente Analyse gesucht, damit die Datenberge auch tatsächlich sinnvoll eingesetzt werden. Haken dran, jedenfalls bei vielen Unternehmen.

- Programmatic: ebenfalls ein lange und oft heiß diskutiertes Thema. Neben vielen großen und bekannten Playern sind es hier besonders auch Start-Ups, die mit innovativen Entwicklungen den etablierten Anbietern ein Schnippchen schlagen. Da waren wirklich viele spannende "Neue" in Köln dabei. 

Da können wir jetzt schon mal gespannt sein, welche der auch aktuell wieder viel herumschwirrenden Buzzwords nächstes Jahr einen Schritt näher an das "echte" Leben herankommen.